Wanda Stokwisz

Die Kirchenmalerin Wanda Stokwisz hat bei Ihrem mehrmonatigen Aufenthalt 1994 in der Goldenen Nudel ein großes Wandbild hinterlassen, dass noch immer in den Räumen der Nudel Galerie zu bewundern ist. Stokwisz lebt heute in einem Barockschloss in Gronow bei Zgorzelez, dem polnischen Teil der sächsischen Stadt Görlitz. Die Künstlerin hat in St.Petersburg traditionelle russisch-orthodoxe Kirchenmalerei studiert und vermischt diese mit Elementen, die sie in Paris beim Studium der modernen Malerei erlernte.

Bericht der Offenbach Post

Youtube

Dauerhafte Arbeiten:
Seit 2014 „Die Taufe Christi.“ – Komplettgestaltung (1200qm) der Johanneskirche in Zgorzelec, Polen.
2001 Altargemälde in der Steinheimer Marienkirche, Bistum Mainz

Ausstellungen:
2001 „lignum crucis“, Christuskirche Darmstadt-Eberstadt
2000 „Maria zwischen den Fronten“ Centralstation Darmstadt
2000 „…bis zur grenze des schweigens…“, Foyer des Staatstheaters Darmstadt
2000 „Engelsspuren“, Intermediale Installation in der Katharinenkirche Frankfurt
1999 „und maria trat aus ihren bildern…“ Protestantische Kirche Limburgerhof
1997 „Ikone II – O.A.M.D.G.“, Städtische Galerie Aschaffenburg
1996 „Ikonostase“, Klang/Wort/Kunst-Festival Hohenstein-Breithardt
1994 „Ikonen, Konstruktivismus und Arte povera“, Ikonen-Museum Frankfurt