Lennart Münchenhagen

derlimpnadenbaum31
Der Limonadenbaum 3.1, 2013 (c) Lennart Münchenhagen

Lennart Münchenhagen wurde 1984 in Stade geboren und studiert seit 2006 an der Hochschule für Bildende Künste (HFBK) Hamburg bei Thomas Bernstein, Anselm Reyle und Norbert Schwontkowski. Er leitet außerdem das Elektrohaus Hamburg.

Münchenhagen malt, baut und collagiert die Zerrissenheit der Moderne. Dabei spielt die Attitüde eine wichtige Rolle; das Produkt dient vor allem als Verständigungsmittel. So recycelte er wieder und wieder eine selbst gebaute goldene Bar, in der Kunst gehängt war und Drinks ausgeschenkt wurden, bis sie durch den häufigen Auf- und Abbau schließlich in ihre Bestandteile zerfiel und nun als collagiertes Artefakt weiter besteht.

www.lennart-muenchenhagen.de

www.elektrohaus.net

Preise und Auszeichnungen:
nominiert für den HISCOX Kunstpreis 2010
BarMeister – Kunsthaus/ Noroomgallery 2016

Ausstellungen (Auswahl):
2016 „Lennart Münchenhagen -XX”, oel-Frueh, Hamburg
2016 „Barmeisterschaft”, Kunsthaus, Hamburg
2016 „Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit”, Elektrohaus, Hamburg
2015 „Add Art”, Art Lawyer, Hamburg
2015 „A-Z”, Galerie Melike Belir, Hamburg
2015 „Collapsing Modernism”, Projektraum Wanke, Brisbane, Australienis
2014 „BALAGAN”, ELEKTROHAUS, Hamburg
2014 „Museum”, P/ART 2014, Phönixhallen Harburg, Hamburg
2014 „Lennart Münchenhagen & Alleen Solari”, Oel-Früh-Residence, Dierhagen
2014 „MiniAnimism”, Kling & Bang Galleri, Reykjavik / IS
2014 „+ – 0”, Up State, Zürich / CH
2014 „SLO-MO-O-O-T-D”, Spinnerei Halle14, Leipzig
2013 „Friends and Lovers in Graz”, Reinisch-Contemporary Schloss Kalsdorf, bei Graz /AT
2013 „under the influence”, Ingeborg Wiensowski, Berlin
2013 „Beatitude“, Galerie Rivoli, Paris / FR
2012 „LAmerika – China is”, Phoenixhallen, Kulturgtag Harburg, Hamburg
2012 „Dreck auf Eis”, Gruppensausstellung Baltic Raw, Kunsthalle Hamburg
2012 „New aspects of sculpture”, Slovenischer Pavilion, Venedig
2012 „HARD ART CLUB”, ehemaliges Kaufhaus Held, Leipzig
2012 „Friends and Lovers in Underground Sterne/Edition”, Projektraum IsaMaschewski, Hamburg
2012 „PEAK-OEL”, Galerie Oel-Früh, Hamburg
2011 „Das Unvorhersehbare”, Kunstforum VEBIKUS, Schaffhausen
2011 „The Living Room”, Galerie der HfbK, Hamburg
2010 „Von den Dingen und zurück”, Sammlung Lenikus, Wien
2010 „Hiscox Kunstpreis 2010”, Kunsthaus, Hamburg
2010 „White Trash and the White Rabbit”, Golden Pudel Club, Hamburg
2009 „Versus”, Galerie der HfBK, Hamburg
2009 „Pudel Art Basel”, 30.08.09, Golden Pudel Club, Hamburg
2009 „BAAHLSAAHM #1 Knochen”, Berlin
2008 „Ein Pferd frisst keinen Gurkensalat”, Haus Coburg, Städtisch Galerie Delmenhorst
2008 „LAmerika”, Kulturtage Harburg, Hamburg
2008 „MoFA”, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg
2008 „Wenn nicht für Gott, dann für wen?”, Villa Richter, Hamburg
2008 „White.Flat.Green.Dicks. The end of the snake is behind me”, Hamburg